Die Wirkung von Ginkgo auf den Körper

Ginkgo ist eine Baumart, die ursprünglich in China beheimatet ist, heutzutage aber weltweit angepflanzt wird. Der Ginkgobaum hat essbare Samen, weshalb er gerade in Ostasien als Tempelbaum kultiviert wird. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde er von holländischen Seefahrern nach Europa eingeführt und wird seit dem bei uns auch als Zierbaum gepflanzt. Unter optimalen klimatischen Bedingungen kann der Baum bis zu 1000 Jahre und älter werden und er erreicht dabei in der Regel eine Höhe von bis zu 40 Metern, mit Ausnahmen auch mehr.

Die Wirkung von Ginkgo auf den Körper bzw. die Gesundheit

Die Wirkung von Ginkgo basiert hierbei auf den drei Säulen der Flavonoiden, Bilobaliden und Ginkgoliden. Flavonoide gehören zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe und dienen somit dem Schutz von Zellmembranen, Bilobalide und Ginkgolide gehören zur Gruppe der Terpene. Man findet sie überwiegend in den Blättern des Ginkgobaumes. Beide Wirkstoffe sind dabei in der Lage, unsere Zellen vor dem Zelltod zu bewahren und ebenso, den Zellwachstum anzuregen, aber  auch die Durchblutung des Körpers zu verbessern.

Zum jetzigen Zeitpunkt geht man davon aus, dass Ginkgo in der Lage ist, die Gedächtnisleistung zu verbessern und langfristigen Gedächtnisstörungen vorzubeugen. Gern bezeichnet man den Ginkgobaum auch als Baum gegen das Vergessen. Ebenso sagt man dem Ginkgo nach, dass er gegen Kopfschmerzen, bei Potenzstörungen, Durchblutungsstörungen, Arteriosklerose und auch Asthma hilfreich sei.

Die Dosierung von Ginkgo ist ein entscheidender Faktor

Hat man sich einmal etwas genauer mit der Thematik befasst und für die Einnahme von Ginkgo entschieden, so hängt es von der Dosierung ab, wie und ob eine Veränderung damit erzielt werden kann. Wichtig zu wissen ist, dass der Körper nicht sofort auf die Einnahmen reagiert, sondern erst im Verlauf der ersten Wochen. Hierzu sollte man Ginkgo über einen längeren Zeitraum konsumieren und dies natürlich regelmäßig. Um eine gleichmäßige Aufnahme der Menge zu gewährleisten empfiehlt es sich, Tabletten oder Kapseln einzunehmen, denn diese haben immer die gleiche Menge an Wirkstoff enthalten.

Es gibt auch die Möglichkeit, es in Form von Tee aufzunehmen, jedoch werden hier wirksame Stoffe meist nicht ausreichend freigesetzt und ebenso kann der Tee auch Ginkgolsäuren enthalten. Die meisten Ginkgo – Produkte wie Tabletten oder Kapseln sind in einer Größe mit 40 mg oder auch 80 mg erhältlich, so dass eine gleichmäßige Aufnahme des Wirkstoffes sehr gut möglich ist.

Folgende Tagesdosis Trockenextrakt wird dabei im Durchschnitt empfohlen:

Bei Schwindel/Tinnitus: Ca. 120 – 160 mg
Bei Demenz: Ca. 120 -240 mg
Bei Lern- Konzentrationsschwäche: Ca. 120 mg
Bei Verschlusskrankheiten: Ca. 120 – 160 mg

Verfügbare Präparate sind hier Tabletten, Dragees, Pulver, Tee und Tropfen.

Die Qualität des Produktes, das A und O

Wie bei vielen anderen Produkten auch, ist es wichtig, auf die Qualität des Präparates zu achten. Hierbei gilt, je reiner und konzentrierter das Produkt ist, desto wirksamer kann es helfen, den Körper zu stärken. Natürlich bekommt man derartige Präparate fast überall zu kaufen, jedoch sollte man darauf achten, dass nicht der Preis die übergeordnete Rolle spielt, sondern die Reinheit des Produktes. Hierzu empfiehlt es sich u. a. auf das bekannte Bio Siegel zu achten, oder sich gezielt im Handel über das Produkt zu informieren, so z. B. in einer Apotheke, im Reformhaus oder auch im Internet. So bekommt man sehr gute Produkte auch auf bekannten Internet – Portalen in bester Qualität zu kaufen.

Fazit: Ginkgo ist ein Extrakt, was es in sich hat, es kann den Körper in einer Art und Weise unterstützen und auch langfristig stärken. Es wirkt positiv auf die Durchblutung, verbessert die Leistungsfähigkeit des Gedächtnis und kann ebenso auch Schwindel oder Tinnitus vorbeugen. Wichtig ist aber, dass das Extrakt allein keine Wunder wirkt, sondern grundsätzlich unterstützend bei einer gesunden Ernährung hilft und den Körper somit leistungsfähig halten kann. Sollten Sie sich nicht sicher in Bezug auf die Wirkung oder die Einnahme sein, so ist auch ein Gespräch mit dem Hausarzt zu diesem Produkt empfehlenswert.

Der Ginkgo Ratgeber auf http://www.ginkgo-ratgeber.info/ informiert Sie zudem noch ausführlicher rund um das Thema.